deafsqarhyazeubebsbgcazh-CNzh-TWhrcsdanlenettlfifrglkaelhtiwhihuisidgaitjakolvltmkmsmtnofaplptrorusrskslesswsvthtrukurvicyyi

Individuelle Förderung

Individuell fördern - was heißt das?
 
Individuell fördern heißt, den einzelnen Schüler entsprechend seinen Begabungen und Möglichkeiten optimal zu unterstützen. Im engeren Sinne gehören hierzu alle pädagogischen, didaktischen und methodischen Überlegungen und Maßnahmen, diesem Ziel auch innerhalb des Unterrichts im heterogenen Klassenverband so weit wie möglich Rechnung zu tragen. Im Mittelpunkt der individuellen Förderung stehen die Kinder, die als Persönlichkeiten wertgeschätzt werden. Entsprechend ihrer Lernausgangslagen werden sie so gefördert, dass sie ihre Begabungen, Fähigkeiten und Kompetenzen bestmöglich entfalten und somit den bestmöglichen Bildungserfolg erzielen können. Dabei geht es nicht darum, jedes Kind und jeden Jugendlichen einzeln – im Sinne von „gesondert“ – zu unterrichten.
 
Individuelle Förderung bedeutet die Schaffung von Lernsituationen, in denen die Schülerinnen und Schüler ihre Kompetenzen aktiv entwickeln, Verantwortung für ihren Lernprozess übernehmen und ihren Lernfortschritt erkennen und reflektieren können.
 
Man unterscheidet hier zwischen der Gruppen - und Einzelförderung, welche in einem seperaten Förderzimmer von der Förderlehrkraft eigenverantwortlich oder auch in direkter Kooperation mit der Klassenlehrkraft durchgeführt wird. Schülern mit Lernschwächen soll durch eine solche Förderung die Möglichkeit gegeben werden, ihre Leistungen in den jeweiligen Fächern bzw. Teilbereichen zu verbessern. Neben dem Förderunterricht in Deutsch und Mathematik werden an unserer Schule auch LRS - Kurse zur Förderung der Lese- und Rechtschreibkompetenz angeboten.